Schlangen-Enzyme

 

Home 
Akupunktur 
für Schwangere 
Dorn-Methode 
Breuß-Massage 
Blutegeltherapie 
Massagen 
Yoga-Kurse und Yoga-Therapie 
Homöopathie 
Phytotherapie 
Schüssler-Salze 
Bachblüten 
Schlangen-Enzyme 

 

Schlangen-Enzym-Therapie

Die Schlangen-Enzym-Therapie wurde von Dr. Waldemar Diesing in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt. Ihm gelang die Herstellung von eiweißfreien tierischen Giften, sogenannten Reintoxinen. Dabei verwendete er Gifte von Schlangen, Spinnen, Skorpionen und Salamandern.

Gleichzeitig entdeckte er die in diesen Reintoxinen enthaltenen Enzyme. Jedes der Reintoxine enthält 35 bis 50 Enzyme. Diese werden nicht isoliert, sondern bleiben in ihrer ursprünglichen Zusammensetzung, da sie sonst ihre Wirkung verlieren oder sogar zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können.

Wirkungsweise

Nach Dr. Diesing kommt es durch einen Enzymdefekt zum Ausbruch von Krankheiten, d.h. eine enzym-bedingte Blockade des Stoffwechsels. Dies kann durch eine erworbene oder durch eine angeborene Inaktivität oder Abwesenheit eines Enzyms verursacht werden. Wird nun das richtige Enzym zugeführt, kommt es, vor allem bei erworbener Inaktivität, zur Heilung.

Therapieform

Die Medikamente stehen in folgenden Formen zur Verfügung:

  • Als Tropfen zum Einnehmen

  • Als Ampullen zur intramuskulären oder subkutanen Injektion

  • Als Trinkampullen

  • Als Salbe

 

Copyright (c) 2009 - 2016 Herbert Götzelmann. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt